Leben in Weimar & Bitterfeld

Städte, Umland und Freizeit an unseren Hauptstandorten

In Weimar und Bitterfeld-Wolfen befinden sich die beiden größten IBU-tec Standorte – einen kleinen Einblick in das Leben in unserem Umfeld können Sie hier gewinnen – Kultur, Verkehr, Bildung, das Einkaufen und vieles mehr. Machen Sie sich ein bisschen damit vertraut, vielleicht könnte es Ihnen hier gefallen?

„Weimar ist eigentlich ein Park in welchem eine Stadt liegt.“ – Zitat von Adolf Stahr, 1871

Weimar – Hauptsitz

Leben und arbeiten wo andere Urlaub machen: In Weimar hat die IBU-tec seit jeher ihren Hauptsitz. Bekannt für ihr kulturelles Erbe ist die Universitäts- und Residenzstadt tief in der Kultur unseres Landes verankert. Mit rund 65.000 Einwohner liegt Weimar im grünen Thüringer Becken auf halbem Wege zwischen den Metropolen und Universitätsstädten Erfurt und Jena – eine Oase der Kultur, die Touristen aus aller Welt anzieht.

Wer in Weimar wohnt kann ein überdurchschnittlich großes Kulturangebot genießen – überall finden sich Spuren der großen Vergangenheit mit ihren vielen berühmten Einwohnern wie Johann Sebastian Bach, Franz Liszt und natürlich Goethe und Schiller. Schlösser und Parks, Museen, berühmte Universitäten und Bibliotheken säumen die Straßen, hinzu kommen zahlreiche weitere malerische Parks, Wälder, Landgüter und Schlösschen vor den Toren der Stadt. Doch nicht nur Klassik-Interessierte kommen in Weimar auf ihre Kosten: die Stadt ist Wiege des Bauhaus und eng mit der jüngeren Geschichte und Demokratisierung unseres Landes verflochten.

Mit vielen Kunst- und Kulturveranstaltungen hält Weimar zudem ein reiches Angebot an Möglichkeiten bereit, die Freizeit zu füllen – Weltstars kommen in die Stadt an der Ilm, nach Erfurt oder nach Jena und der Konzertkalender hält die ein oder andere Überraschung bereit!
Dazu gibt es ein großes Angebot an Cafés und Restaurants – von traditioneller thüringischer Küche und Tex-Mex über gute Vietnamesen und Koreaner bis hin zu einem exzellenten Inder, einem authentischen American Diner und einigen vorzüglichen Italienern. Auch anerkannte hochkarätige Küche finden Sie in Weimar – man kann unzählige Abende damit verbringen, sich einen Überblick über die die reichhaltige Gastronomielandschaft zu verschaffen.

Eine Vielzahl von kleinen Geschäften und größeren Kaufhäusern lädt zum Bummeln und Shoppen ein – auch fernab der üblichen Ladenketten mit kleinen inhabergeführten Shops zwischen fairem Handel und klassischerem Stil. Traditionsreiche Buchläden laden zum Schmökern ein und Spezialitätenläden verschiedenster kulinarischer Richtungen kommen Hobbyköchen entgegen – wie auch der wöchentlich stattfindende Markt vor dem Rathaus.

Apropos Markt: Der jährlich stattfindende Zwiebelmarkt lockt mit seiner traditionellen Handwerkskunst und den zahllosen Konzerten Besucher aus ganz Deutschland an. Viele weitere Events lockern das Jahr auf – in der Innenstadt herrscht das Leben: bei der Fête de la Musique, beim Weinfest oder dem riesigen Weimarer Flohmarkt.

Weimar als Universitäts- und Bildungsstandort lockt auch Familien mit vielen Vorzügen. So gibt es ein dichtes Netz an Kinderkrippen und Kindergärten; viele Spielplätze und zahlreiche Parkanlagen in und rund um die Stadt, ergänzt durch mehrere Museen und Kinos. Das Schulangebot reicht von staatlichen Schulen zu freien Bildungseinrichtungen, z. B. der T.H.I.S. International School und einer Waldorfschule. Zahlreiche Einrichtungen bereichern das Leben in der Stadt: Auch Weimars Vereinslandschaft ist sehr groß, ein breites Angebot an Sport-, Kultur- und Sozialvereinen sind wichtiger Bestandteil des städtischen Lebens.

Durch die direkte Anbindung an die A4 und die Nähe zur A71 ist Weimar sehr gut zu erreichen und liegt günstig zwischen den Flughäfen Erfurt-Weimar und Leipzig. Außerdem gibt es ein dichtes öffentliches Verkehrsnetz und einen zentralen Bahnhof mit guter Anbindung auch zum Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn. Die überschaubare Größe der Stadt bietet kurze Arbeitswege, welche auch sehr gut über Fahrradwege zu erreichen ist.

Bitterfeld-Wolfen – Produktionsstandort

Im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen befindet sich sowohl ein weiterer Standort der IBU-tec als auch unser Tochterunternehmen BNT Chemicals GmbH. Die naheliegende Stadt, die dem Chemiepark seinen Namen gab liegt mit ihren ca. 40.000 Einwohnern im Landkreis Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt – eine naturnahe Industriestadt am See. Mit nur 25 km Entfernung nach Halle an der Saale und 35km nach Leipzig liegt Bitterfeld-Wolfen in der Nähe zweier interessanter Städte und Ausflugsziele.

Die Landschaft im Raum Anhalt-Bitterfeld ist durchzogen von Wasser – die Flüsse Mulde und Elbe sowie die Saale und viele weitere kleine Flüsse, Bäche und Seen prägen die typische Landschaft der mitteldeutschen Region.

Bitterfeld-Wolfen ist mit den ICE/IC-Anbindungen der Deutschen Bahn und durch die direkte Nähe zu den Autobahnen A14 und A9 sehr gut aus allen Ecken Deutschlands zu erreichen. Vom nahe gelegenen Flughafen Leipzig-Halle können Ziele in ganz Europa und der Welt angeflogen werden. Die umfangreich ausgebaute Infrastruktur zusammen mit einem gut entwickelten öffentlichen Nahverkehr sorgen für kurze Wege zur Arbeit sowie eine hervorragende und wohnortnahe Versorgung.

Auch die Einkaufsmöglichkeiten bieten alles, was man von einer wirtschaftlich gesunden Stadt erwarten kann – und gehen sogar darüber hinaus – denn mit der Nova Eventis bei Leipzig ist auch eine der größten Shoppingmalls Deutschlands in direkter Nachbarschaft.

Die Region Bitterfeld-Wolfen kann außerdem mit einer reizvollen Na­tur­land­schaften punkten und lädt zur Er­holung im Grünen ein. Weitläufige Fußwege wechseln sich mit Radwegen rund um die Stadt ab und geben die Möglichkeit zu Spaziergängen und Touren.

Mit mit ihrer Seen- und Gewässerlandschaft von 24 km² sind die Naturparks der Dübener Heide, dem Fläming und der Landschaftspark Goitzsche ideal für Wochenendausflüge: Seepromenade, Hafen und der Pegelturm sind einen Abstecher wert! Zudem gibt es mehrere Badestrände – Das ganze Jahr über lassen sich Freizeitaktivitäten in der näheren Umgebung finden.

Auch ein Besuch in dem größten zusammenhängenden Auenwald Mitteleuropas, dem Biosphärenreservat Mittelelbe, lohnt sich sehr. Vielleicht haben Sie ja bei diesen Zeilen bereits versehentlich „Mittelerde“ gelesen – nicht nur sprachlich kann man sich an Tolkiens Fantasywelt erinnert fühlen!

Vielfältige Wohnmöglichkeiten reichen von Wohnhäusern und Bauernhöfen mit Naturnähe im Umfeld von Anhalt-Bitterfeld über typische kleine Einfamilienhäuser bis hin zu Eigentums- und Mietwohnungen mit Stadtfeeling im Zentrum.

Bitterfeld-Wolfen und der ganze Landkreis Anhalt-Bitterfeld bietet flächendeckend eine sehr gute Betreuung für Kinder sowie ein breites Bildungsangebot für den Nachwuchs und Erwachsene. So gibt es zahlreiche Kindertagesstätten, Grundschulden, Förder- und Sekundarschulen sowie Gemeinschaftsschulen und eine integrative Gesamtschule. Mehrere Gymnasien und Berufsschulen sowie eine Hoch- und eine Volkshochschule runden das Bildungsangebot der Region ab.

Die Stadt Bitterfeld-Wolfen ist geprägt von einer vielfältigen Vereinsarbeit und einem abwechslungsreichen kulturellen und sportlichen Leben. Davon zeugen vielfältige städtische Einrichtungen, diverse Museen, Bibliotheken und vieles mehr. Neben regelmäßigen kleinen Veranstaltungen locken auch attraktive Großevents wie der Goitzsche-Marathon, das Hafenfest, die Kunst- und Kulturwoche oder das Vereins- und Familienfest.